Logo Heimatsmühle

Die Geschichte der Familie Ladenburger auf der Heimatsmühle

Am 3. Mai 1808 kaufte der 27-jährige ledige Clemens Anton Ladenburger von der Erpfentaler Mühle Gde. Röhlingen die Heimatsmühle. Sie gehörte damals zu Wasseralfingen, später zu Hofen, das heute in die Große Kreisstadt Aalen eingemeindet ist. Das Jahr 2008 war Anlass zum Jubiläum. Zweihundert Jahre, jetzt in der 6. Generation, ist die Mühle im oberen Kochertal im Besitz der Familie Ladenburger. Dies war Anlass zu feiern und mit Dankbarkeit zurückzublicken. Die Heimatsmühle und ihre Menschen sind mit ihrer Heimat und dem Boden, auf dem sie steht, tief verwurzelt. Dabei liegt der Mühlennamen vom Ursprung her nicht im Wort „Heimat“, wie wir gerne assoziieren, doch hat der Name symbolhafte Bedeutung.

Der Begriff „Heimat“ hat einen vertrauten Klang, er ist Angelegenheit des Herzens. Wir sind in ihm verbunden mit einem Fleckchen Erde, mit den Eltern und den Vorfahren, mit der Landschaft, mit Berg, Feld und Wald, und nicht zuletzt mit der Kirche und der Gemeinde, in der wir aufgewachsen sind. In einer Jubiläumsschrift wird einleitend die Heimat der Mühle beschrieben, die Landschaft ringsum, die Geologie und die geografische Lage. Die Geschichte der Region und insbesonders die der Heimatsmühle werden sodann dargestellt, die Deutung des Familiennamens der Sippe Ladenburger, ihre Verbreitung im Ellwangischen und Hinweise zum Familienwappen schließen sich an.

Das Leben der Heimatsmüller und ihrer Familien seit 1808 sind Schwerpunkt der Familien- und Firmenchronik. Verknüpft damit ist die Darstellung von Veränderungen und Aufbauleistungen auf der Mühle, die Entwicklung von der einfachen Bauernmühle zu einer der größten Mühlen des Landes. – Die heutige 6. Generation muss sich mehreren Herausforderungen stellen. Einige Stichworte seien genannt: technische Verbesserungen in der Mühle, Ausweitung der Produktpalette bei veränderten Kundenwünschen, Sicherung von Getreide auf dem Rohstoffmarkt, Lösungsstrategien, Strukturwandel im Mühlenwesen. Mit einem Blick auf mögliche Entwicklungen in der Zukunft schließt die Chronik.

Auf Anfrage erhalten Sie hierzu gerne mehr Informationen.