Logo Heimatsmühle

03.12.2020
Bethlehem Krippe

Die Krippe wurde liebevoll geschnitzt von tatkräftigen Hobbyschnitzern der Vereinigung „Sculturies“, die auch schon mit dem „Skulpturenweg“ das idyllische Krähenbach- und Schlierbachtal mit selbstgeschnitzten Figuren verschönerten und damit Anreiz für Jung und Alt bieten, die Heimat zu erkunden.

Im Auftrag von Herrn Franz Ladenburger, der sich mit der Bethlehem Krippe einen schon lange gehegten Wunsch erfüllte, wurden seit Frühjahr dieses Jahres unter der Organisation von Herrn Hermann Haas zehn handgeschnitzte Kunstwerke gefertigt. Die teilweise bis zu 1 Meter großen Krippenfiguren bezaubern durch ihre individuelle Anmutung und erzählen eindrucksvoll die Geschichte der Heiligen Nacht. Den passenden Rahmen bietet die eigens für diesen Zweck umgestaltete Garage im Hof der Heimatsmühle, die in einen wunderschönen Stall verwandelt wurde. Mit aufwändiger Holzverkleidung und stimmungsvoller Beleuchtung setzt der Stall die Figuren gebührend in Szene und versetzt den Besucher in eine besinnliche und weihnachtliche Stimmung.

Folgende Hobbyschnitzer waren hierfür fleißig im Einsatz (in alphabetischer Reihenfolge):

Manfred Dierolf aus Aalen, Robert Gräßle aus Großkuchen, Hermann Haas vom Kappelberg in Hofen, Hans Huber aus Hofen, Claus Prügner aus Adelmannsfelden, Konrad Rettenmaier aus Hüttlingen, Walter Roith aus Kirchheim/Ries, Dieter Seitz aus Hohenberg.

 

Die Bethlehem-Krippe ist ab dem 27. November 2020 bis zum 6. Januar 2020 während der Öffnungszeiten des Mühlenladens für alle Besucher geöffnet. Eine gute Gelegenheit, um sich auf Weihnachten einzustimmen, bietet der Mühlenladen mit seinem Sortiment an weihnachtlichem Gebäck und leckeren Advents- und Früchtetees (Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-12 Uhr und 13-17 Uhr, Sa 9-13 Uhr).

 

Zurück zur Übersicht »